Schicke Tipper! - Langweilige Schreibtische könnten längst der Vergangenheit angehören. Nicht nur Gamer haben beleuchtete Tastaturen für sich entdeckt, sondern auch für den Office Nutzer bieten die neuen Keyboards neben der tollen Optik viele weitere Vorteile.

Ob du nun Wert auf hochwertige Komponenten legst, schnelle Reaktionszeiten erreichen willst oder einfach nur nach einer tollen Optik auf deinem Schreibtisch suchst: hier findest du die besten beleuchteten Tastaturen für jeden Einsatzzweck.

Die beste Beleuchtete Tastatur

1. Platz
Stärken
  • überragende Qualität
  • geniales Design
  • mechanische Cherry Tasten
  • tolle Lichteffekte
  • Keycaps und Switches leicht austauschbar
Fazit
Traumhaft! Selten bin ich von einem Produkt so begeistert gewesen, wie von der Ducky ONE 2 TKL. Ich hab ja schon so einige Tastaturen in meinem Leben verschlissen, aber diese Tastatur stellt alles bisherige in den Schatten. Angefangen von der überragenden Verarbeitungsqualität, über die fantastische Haptik, bis hin zu der tollen und vorallem funktional sinnvollen Beleuchtung: mit dieser Tastatur macht das Tippen einfach nur Laune. Wer sich nicht vom Preis abschrecken lässt, der wird bald feststellen, dass die Ducky ONE 2 jeden Cent Wert ist und nicht umsonst ein absoluter Geheimtipp bei Vielschreibern und Zockern ist. Und optisch zudem ein absolutes Highlight auf jedem Schreibtisch. Kaufempfehlung!
2. Platz
Stärken
  • Kein Kabel notwendig
  • Leiser Tastenanschlag
  • Umfangreiche Einstellungen
  • Hintergrundbeleuchtung passt sich Lichtverhältnissen an
  • Sensoren erkennen die Hand
Fazit
Viele Nutzer waren von dem Logitech K800 Wireless Illuminated Keyboard begeistert und haben ihre zahlreichen Vorteile in den Himmel gehoben. Darunter die anpassbare Beleuchtung, der leichte Tastendruck, die verschiedenen Einstellungen über die Set-Point-Treiber oder die allgemein hohe Qualität. Allerdings musste sich das Logitech K800 Wireless Illuminated Keyboard diverse Nachteile gefallen eingestehen. Die Handballenauflage konnte nicht überzeugen sowie die vertikale Aufstellung. Schnell fällt die Tastatur um, wobei es zu Schäden kommen kann. Zusätzlich fehlten vielen Benutzern die Leuchtkrafteinstellungen zu individualisieren und zu speichern. Ansonsten ist die Logitech K800 Wireless Illuminated Keyboard eine hochwertige Tastatur, die für ein angenehmes Arbeiten und Spielen sorgen kann.
3. Platz
Stärken
  • Beleuchtung nicht nur der Tasten sondern auch der Tastenzwischenräume sowie der Tastaturseiten
  • Beleuchtung lässt sich per Dimmer und Farbwechsler anpassen
  • Multimediatasten bedienen alle nötigen Funktionen
  • angenehmer und leiser Tastaturanschlag
  • einfache Installation und hochwertige Verarbeitung
Fazit
Die Perix PX-1100 ist eine weitreichend aber dennoch unaufdringlich beleuchtete Tastatur. Sie vereint sehr gut Funktionalität und Design, wenn auch bei einigen kleinen Punkten das Design eher im Vordergrund steht. Dank Farbwechsler, Dimmer und Multimediatasten lässt sie sich einfach bedienen. Fürs Gaming ist sie bedingt geeignet, besitzt allerdings keine programmierbaren Tasten. Die Verarbeitung ist schwer und sehr stabil, der Druckpunkt der Tasten solide und die Tipperfahrung sehr angenehm.

Alle Beleuchtete Tastaturen Testberichte anzeigen

Ratgeber

Viele kennen das Problem: Kaum wird das Licht schwächer oder eine Wolke schiebt sich vor die Sonne, schon werden die Lichtverhältnisse im Büro schlechter. Das Resultat: Die Tastatur beziehungsweise vor allem die Tasten sind nur noch schwer zu erkennen.

Das Problem kennen vor allem Menschen, die gerne nachts oder im Dunkeln arbeiten. Selbst wer blind mit zehn Fingern tippen kann, wirft den ein oder anderen Blick auf die Tastatur und kommt dann beim Schreiben ins Stocken. Die Lösung ist eine beleuchtete Tastatur, die in Büros immer beliebter wird, da sie durch die Hintergrundbeleuchtung besser zu erkennen ist und ein angenehmeres Schreibgefühl vermittelt. Hierbei eignet sie sich nicht nur für Vielschreiber, die täglich mehrere Stunden auf die Tastatur angewiesen sind, sondern auch für Gelegenheitsschreiber, da diese sich auf der beleuchteten Tastatur besser zurecht finden.

Was ist eine beleuchtete Tastatur?

Beleuchtete Tastaturen werden aufgrund ihrer einfachen Handhabung sowie des Komfortgewinns immer beliebter. ducky-one-2-tkl.jpgUm die Entscheidung treffen zu können, ob eine beleuchtete Tastatur die richtige Wahl für einen ist, sollte man sich die genauen Spezifikationen der Tastaturen ansehen. Es handelt sich hierbei nicht um Standard-Tastaturen, bei denen die Bezeichnung der Tasten aufgedruckt oder aufgeklebt ist. Die Buchstaben sind in das Kunststoff eingelassen, sodass die Beleuchtung der einzelnen Tasten funktionieren kann.

Eine beleuchtete Tastatur ist meistens in dunklen Farbtönen gehalten, um den Kontrast zu erhöhen. Die einzelnen Bezeichnungen der Buchstaben sind nicht aufgeklebt oder aufgedruckt, sondern nicht eingefärbt. Dies führt dazu, dass sie heller sind als der sonstige Kunststoff-Bereich. Hinter den einzelnen Tasten sind Lichtquellen eingearbeitet worden, welche die Tasten von hinten beleuchten und es somit möglich machen, auch bei Dunkelheit die einzelnen Tasten zu erkennen. Die Farbe der Beleuchtung kann hierbei variieren. Es ist alles möglich: Ein helles Weiß, Gelb, sogar Grün oder Blau werden mittlerweile angeboten.

Beleuchtete Tastaturen benötigen, wie sonstige Tastaturen ebenfalls einen Stromanschluss beziehungsweise eine Stromquelle. Es gibt sowohl Tastaturen, die über einen USB-Anschluss den Strom beziehen als auch welche, die mit einer Batterie funktionieren oder per Ladekabel aufladbar sind. Zu empfehlen sind an dieser Stelle Tastaturen, die über einen Akku verfügen, als auch welche, die über USB-Kabel angeschlossen werden.

Die Größe und Qualität der Tastaturen hängt ganz von der Preisklasse beziehungsweise den genauen Spezifikationen ab. Eine Tastatur, die mit einem Akku oder mit Batterien ausgestattet ist, lässt sich natürlich wesentlich mobiler einsetzen, als eine, die mit einem Kabel an den USB-Anschluss verbunden ist. Auch verbraucht eine Tastatur, die mit einem Akku betrieben ist, weniger Strom. ec-technology-beleuchtete-tastatur-mit-wireless.jpgTastaturen, die mit Batterien betrieben werden, haben oftmals aufgrund der Beleuchtung der Tastatur, einen hohen Verbrauch. Wie viel Energie die beleuchtete Tastatur tatsächlich verbraucht, hängt auch mit der Beleuchtungsintensität zusammen. Daher kann ein pauschaler Durchschnittswert nicht genannt werden. Erfahrungen zeigen allerdings, dass eine beleuchtete Tastatur, die mit einem Akku betrieben wird und bei der die Beleuchtung auf einen mittleren Wert eingestellt ist, gut zwei Wochen in Betrieb ist, bevor sie erneut aufgeladen werden muss.

was muss beim Kauf beachtet werden?

Die Auswahl an beleuchteten Tastaturen ist als zunehmend zu charakterisieren. Immer mehr Modelle finden sich in den Auslagen der Elektronikgeschäfte beziehungsweise in den Online-Shops. Die größere Auswahl erschwert natürlich die Entscheidung für die geeignete Tastatur. Wer einige Merkmale beim Kauf beachtet, kann sich sicher sein, die richtige Tastatur für sich zu finden:

Das Schreibgefühl muss überzeugen

Gerade für Arbeiter, die viel schreiben, tippen und für die eine Tastatur ein wichtiges Werkzeug für die Arbeit ist, muss die Tastatur gut und qualitativ hochwertig sein. Viele Tastaturen ähneln sich mit Sicherheit vom Äußeren, das Schreibgefühl wird allerdings durch die Haptik, das Kunststoff und die Qualität der Elemente bestimmt.

Wer auf seine Tastatur angewiesen ist, sollte deswegen unbedingt die Möglichkeit suchen und die beleuchtete Tastatur ausprobieren. Viele Elektronikhersteller bieten es an, die Tastaturen vor Ort auszuprobieren, um ein Gefühl für das Gerät und die Tasten zu bekommen. Dies ist nicht nur beim Kauf von Laptops mit beleuchteter Tastatur wichtig, sondern auch beim Kauf externer beleuchteter Tastaturen.

Besonders der Abstand zwischen den Tastaturen, die Druckempfindlichkeit der Tastaturen und die Einkerbungen in den Tasten können das Schreibgefühl beeinflussen. Um einen guten Vergleich zu erzielen, sollte immer der gleiche Satz auf den Probetastaturen verfasst werden, um späterhin entscheiden zu können, welche Tastatur am besten gefallen hat.

Generell ist das Gefühl für jede Tastatur äußerst subjektiv. Eine Tastatur, auf der es sich gut schreiben lässt, ermöglicht es allerdings, schneller und effizienter zu schreiben und dabei keine Probleme mit krampfenden Fingern zu erhalten. Auch die Frage, ob ein Nummernblock gebraucht wird, lässt sich am besten beim Ausprobieren der Tastatur beantworten.

Ein Blick auf die Technik verrät, was alles gebraucht wird

Wer sich für eine beleuchtete Tastatur interessiert, sollte sich auch die Beleuchtung ansehen. Oftmals sind die Tasten zu hell beleuchtet, sodass das Licht beim Arbeiten im Dunkeln blendet und dem Schreibenden von der Arbeit abhält.

Wichtig ist deswegen, darauf zu achten, dass es einen Regler für die Lichthelligkeit gibt. perixx-px-1200-beleuchtete-gaming-tastatur.jpgMit einem solchen Regler lässt sich einstellen, wie hell die Tasten leuchten sollen. Es ermöglicht somit, auch bei Tageslicht eine geringe Beleuchtung der Tastatur. Dies macht das Auffinden der Tasten einfacher. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass die Tastenbeleuchtung auszustellen ist, damit Strom gespart werden kann und bei vollem Tageslicht die Tastatur nicht gegenblendet.

Eine leuchtende Tastatur hat natürlich Vorteile in einer dunklen Umgebung, doch auch bei normalen Lichtverhältnissen wirkt sie edel und wertet den Schreibtisch auf. Es gibt kabelgebundene Tastaturen aber auch Bluetooth-Tastaturen können erworben werden. Funktastaturen helfen dabei unnötigen Kabelsalat zu vermeiden. Es sollte auf eine ergonomische Tastatur geachtet werden. Verschiedene Funktionstasten erleichtern die Steuerung und Handhabung im Betriebssystem. Bei vielen Herstellern werden speziell Gaming-Tastaturen angepriesen, die ein besonders ausgefallenes Layout haben und echte Hingucker sind. Auch Ausführungen mit einem integrierten Touchpad sind möglich, doch kompakte LED-Tastaturen sind beliebter.

Um ein angenehmes Arbeiten zu ermöglichen, sollte die Tastatur ein QWERTZ-Layout aufweisen und leicht zu reinigen sein. Die Reinigung kann dabei mit einem Pinsel durchgeführt werden um Staub und Krümel zwischen den Tasten zu entfernen. Auch Druckluftspray ist hilfrei um in den Zwischenräumen sauber zu machen. Mit einem feuchten Lappen und Reinigungsmittel können oberflächliche Verschmutzungen beseitigt werden. logitech-k800-wireless-illuminated-keyboard.jpg

Flache Tastaturen wirken modern, haben aber in Bezug auf Ergonomie oft Nachteile im Vergleich zu der klassischen QWERTZ-Tastatur mit mechanischen Tasten. Diese sind meist unkompliziert in der Handhabung, benötigen keine Akkus, da sie kabelgebunden sind und eignen sich besonders für Büroarbeiten, da sie praktisch zu jedem Gerät kompatibel sind. Ob ein Zahlenblock bei den Modellen verbaut sein soll muss je nach Benutzung jeder selbst entscheiden. Speichertasten erlauben es Tastenkombinationen abzuspeichern und erlauben ein einfaches ausführen komplexer Befehlsfolgen.

Es sollte auf hochweertige Tasten mit sanften Anschlägen geachtet werden, die angenehme Geräusche beim Tippen verursachen, da die Lautstärke nicht zu vernachlässigen ist. Seperate Multimedia-tasten vereinfachen die Steuerung zusätzlich. Die kabelgebundenen PC-Tastaturen sind meist die günstigste Möglichkeit ein passendes Eingabegerät zu erwerben und sie müssen diese zudem nicht ausschalten. Eine Wireless-Tastatur hingegen überträgt die Befehle über Funk-Signale und ist besonders praktisch als Ergänzung zu einem Notebook.

Einige Hersteller bieten auch Zubehör, wie Maus-Pads an, die ein passendes Design haben. Auch eineseparate Gummimatte unter der Tastatur kann eine sinnvolle Anschaffung sein. Die Tastenanzahl variiert bei den Endgeräten in unserem Tastaturen-Test oft auffällig stark. Je nach Modell sind Sonderzeichen verbaut, so dass eine konstante Belegung der Tasten nicht vorhanden ist, was aber nicht weiter tragisch ist.

Eine gute Verarbeitung ist ein Muss

Neben einem guten Schreibgefühl und der Möglichkeit, die Tastaturbeleuchtung variieren zu können, ist eine gute Verarbeitung ein absolutes Muss. Die Kunststoffteile sollten nicht zu billig wirken und auch robust zusammengesetzt sein.

Testen lässt sich dies, indem die Tastatur beispielsweise in die Hand genommen und umgedreht wird. sharkoon-skiller-pro-beleuchtete-gaming-tastatur.jpgSollten die einzelnen Teile fest und qualitativ hochwertig miteinander verbunden sein, ist die Verarbeitung gut. Wichtig ist auch die Stabilität der Tastatur. Sie sollte sich auch bei Druck nicht biegen. Zum Testen wird die Tastatur am besten auf eine Höhe gelegt, in der normalerweise auch geschrieben wird, um den richtigen Winkel der Arme und Hände zu imitieren. Gibt die Tastatur auch beim Schreibdruck nicht nach, kann von hochwertiger Qualität gesprochen werden.

Wer stellt beleuchtete Tastaturen her?

Mittlerweile gibt es viele Hersteller, die beleuchtete Tastaturen herstellen. Viele der Hersteller nehmen Rücksicht auf die besonderen Nutzergruppen, die sich für beleuchtete Tastaturen interessieren. So gibt es beispielsweise Tastaturen, die eher für Vielschreiber ausgelegt sind, als auch welche, die eher für Computerspieler gedacht sind.

– Microsoft: Microsoft stellt mit dem SideWinder X4 eine beleuchtete Tastatur her, die sich insbesondere für Computerspieler eignet. Die Tastatur ist kabelgebunden und ermöglicht somit eine schnelle Reaktionszeit.

Sie verfügt über ein Nummern-Block, was gerade bei Computerspielern sehr beliebt ist sowie über große, übersichtliche Tasten. Die Beleuchtung ist dezent, allerdings stark genug, um die Tasten in jedem Lichtverhältnis zu erkennen. Microsoft steigt mit der Tastatur in den Markt ein und deckt ein Bedürfnis viele seiner computerspielenden Kunden.

– Logitech: Logitech ist bekannt für Computerhardware in sämtlichen Bereichen. Neben Mäusen und Lautsprechern stellt Logitech auch beleuchtete Tastaturen hier. Hierbei macht Logitech sich unterschiedliche Features zu nutzen, wie beispielsweise die Aufladung der Batterie durch Solarenergie.

Logitech hat mittlerweile viele verschiedene beleuchtete Tastaturen auf den Markt gebracht. Viele davon sind kabelgebunden und richten sich eher an den Computerspieler. Aber auch für den Standard-Nutzer lassen sich Modelle finden, die beispielsweise per Bluetooth mit verschiedenen Geräten gekoppelt werden können.

Durch die Koppelung an verschiedene Bluetooth-Geräte ist so eine flüssig wechselnde Verbindung zwischen dem Laptop, dem Smartphone und dem Tablet-PC möglich. Dieses Freature ist insbesondere für diejenigen interessant, die viele Nachrichten auch per Tablet verfassen.

– Trust: Die Firma Trust stellt mit der eLight eine mit LED-Spots beleuchtete Tastatur her, die besonders durch ihre Beleuchtungsfarbe interessant ist. perixx-px-1100-beleuchtete-tastatur.jpgDie Tastatur ist nicht wie die Konkurrenzprodukte weiß oder hellgelb beleuchtet, sondern in einem Blauton gehalten.

Zudem ist die Tastatur kabelgebunden, was wiederum ein Pluspunkt für viele Computerspieler bedeutet. Die Tastatur verfügt weiterhin über interessante Support-Tasten wie beispielsweise eine Taste für den Internet Explorer, um somit die Interaktionslinien zu verkürzen.

Wann macht eine beleuchtete Tastatur wirklich Sinn?

Bei dem steigenden Angebot an beleuchteten Tastaturen bleibt die Frage offen, wann ein Umstieg auf eine beleuchtete Tastatur Sinn macht. Generell kann gesagt werden, dass eine beleuchtete Tastatur nie schadet. Durch die Möglichkeit, die Beleuchtung auszustellen, lässt sich die Tastatur ebenfalls wie eine herkömmliche Tastatur verwenden. Der positive Unterschied liegt vor allem in der geringeren Abnutzung der Beschriftung der Tasten.

Es sprechen allerdings viele Argumente für den Umstieg auf eine beleuchtete Tastatur.

Arbeitserleichterung durch schnellere Orientierung

Wer einmal mit einer beleuchteten Tastatur geschrieben hat, wird seine unbeleuchtete nicht mehr vermissen. Durch die Beleuchtung erhält der Schreibende deutlichere Orientierungspunkte beim Tippen. Dieser Faktor ist nicht nur wichtig für diejenigen, die langsamer Tippen und noch nach den einzelnen Buchstaben suchen müssen, sondern auch wichtig für routinierte Tipper.

Die beleuchtete Tastatur macht demnach nicht nur bei Tageslicht Sinn, sondern auch bei Arbeiten, die im schummrigen Licht oder in Dunkelheit stattfinden. Durch die Tastatur können die Tasten auch in den Abendstunden erkannt werden und lästiges Nachsehen, welche Taste die richtige ist, fällt weg. Viele Computerspieler und Redakteure schwören auf die beleuchtete Tastatur, da sie die Arbeit erleichtert.

Die Erleichterung der Arbeit findet nicht nur bei Dunkelheit statt. Durch die hellen Fixpunkte auf der Tastatur werden die Tasten auch bei normalen Lichtverhältnissen schneller gefunden. perixx-px-1800-gaming-tastatur-mit-beleuchtung.jpgGenerell sagen die Benutzer einer beleuchteten Tastatur, dass sie diese nicht mehr gegen eine unbeleuchtete austauschen würden.

Arbeiten im Dunkeln & schnelles Tippen

Es gibt viele, die gerne im Dunkeln oder in den Abend- und Nachtstunden arbeiten. Für diese Personen ist eine beleuchtete Tastatur ein absolutes Muss. Die Tastatur beleuchtet an sich nicht nur die Tasten, sondern hat, bei stärkster Intensität, so viel Leuchtkraft, dass auch benachbarte Bereiche auf dem Schreibtisch leicht erleuchtet sind.

Die Beleuchtung macht nicht nur das Tippen leichter, Vielschreiber können somit auch eine schnellere Tipprate erhalten. Zudem wird das Tippen sehr viel bequemer und komfortabler, da beleuchtete Tastaturen meist über eine bessere Qualität verfügen, als Standard-Tastaturen.

Die Vorteile einer beleuchteten Tastatur

Neben den genannten Vorteilen einer beleuchteten Tastatur ist insbesondere der Vorteil der Qualität hervorzuheben. Aufgrund der Technologie, die den Tastaturen zugrunde liegt, sind diese sehr gut verarbeitet und weisen eine gute Qualität auf. Die Qualität macht sich insbesondere im Preis bemerkbar, allerdings auch in der Lebensdauer der Tastaturen.

Bei kabellosen beleuchteten Tastaturen ist einer der Vorteile insbesondere die Mobilität und die Möglichkeit, die Tastatur mit verschiedenen Geräten via Bluetooth zu verbinden. Die Tastaturen von Logitech haben beispielsweise die Möglichkeit auf drei verschiedenen Service-Tasten ein Gerät zu speichern, sodass ein Wechsel der Geräte ohne komplizierten Wechsel möglich ist.

Nachteile einer beleuchteten Tastatur

Wer auf spezifische Tastaturen, wie beispielsweise einen mechanischen Anschlag angewiesen ist, der wird nur schwer eine beleuchtete Tastatur finden können. Die beleuchteten Tastaturen sind auf die Standard-Ausfertigungen beschränkt und daher auch nur in dieser Form zu finden.

Ein weiterer Nachteil, gerade bei Tastaturen, die mit Batterien betrieben werden, ist der hohe Energieverbrauch. Die Beleuchtung der Tasten benötigt viel Energie, weswegen es sinnvoller ist, eine Tastatur mit Akku oder USB-Anschluss zu kaufen.

Verbesserung des Alltags durch beleuchtete Tastaturen

Folgende Verbesserungen des Alltags können durch beleuchtete Tastaturen beobachtet werden:

Angenehmeres Schreibgefühl

Durch die Beleuchtung und die Qualität der Tastaturen wird das Schreibgefühl verbessert. Dies geschieht meist von der ersten Minute an. In der ersten Zeit braucht der Benutzer der Tastatur etwas, um sich in die Abstände der Tasten und das Gefühl der Tastatur zu gewöhnen, allerdings sollten die gröbsten Tippfehler bereits nach wenigen Stunden wieder behoben sein.

Schreiben bei Dunkelheit

Die beleuchtete Tastatur macht es insbesondere möglich, in der Nacht oder in dunklen Tagesphasen zu arbeiten. Selbst, wenn es regnet und nicht die Sonne scheint erbringt die beleuchtete Tastatur schon eine starke Erleichterung. Das Tippen und die Orientierung auf der Tastatur werden leichter.

Häufige Fragen und Antworten zum Thema beleuchtete Tastaturen

Viele Fragen zum Thema beleuchtete Tastaturen tauchen immer häufiger auf. logitech-illuminated-keyboard.jpgSie sollen an dieser Stelle zusammengefasst werden:

Wie funktioniert die Beleuchtung der Tastatur?

Die Beleuchtung der Tastatur funktioniert durch eingebaute Lichteinheiten in der Tastatur. Diese Lichtquellen sind beispielsweise LED-Lampen, welche die Tasten von hinten beleuchten und somit die Bezeichnung der Taste deutlich erkennbar machen. Die Farben der Lichtquellen kann hierbei variieren und ganz nach Geschmack ausgewählt werden. Es gibt sowohl Tastaturen, die mit hellem, weißen Licht arbeiten, als auch welche, die grüne Lichtquellen oder gar blaue Lichtquellen haben.

In welcher Ausfertigung kann man beleuchtete Tastaturen kaufen?

Die beleuchteten Tastaturen unterscheiden sich zu normalen Tastaturen nicht wesentlich. Sie können sowohl in kompletter Ausführung, also mit Nummernblock als auch ohne gekauft werden. Der einzige Unterschied liegt in der Beleuchtung.

In welcher Preiskategorie kann man eine beleuchtete Tastatur kaufen?

Je beliebter die Tastaturen werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass bald günstigere Varianten auf den Markt kommen. Allerdings gilt bei Tastaturen der Vorsatz: Qualität zählt. Deswegen sollte man, sofern man sich für den Kauf einer beleuchteten Tastatur interessiert auf eine höhere Preisklasse einstellen. In diesem Bereich können bereits Tastaturen gekauft werden, die eine lange Lebensdauer haben und über USB-Kabel oder mit einem Akku betrieben werden.

Blendet das Licht einer beleuchteten Tastatur?

Im Generellen blendet das Licht nicht. Dank der Möglichkeit, die Intensität der Beleuchtung zu regeln oder gar ganz auszustellen, kann jeder Benutzer der Tastatur seine gewünschte Beleuchtung auswählen.

Eine beleuchtete Tastatur gehört in jedes gut geführte Büro!

Mit einer beleuchteten Tastatur gewinnt jeder Schreibtisch an Komfort. Wer also überlegt, sich bald eine neue Tastatur anzuschaffen oder gar gerade vor einem Kauf steht, sollte sich die beleuchteten Tastaturen im Elektromarkt ansehen und ganz nach dem Schreibgefühl entscheiden.